JPMorgan Investment Funds – Global Income Conservative Fund | J.P. Morgan Asset Management


Fonds-Highlights




Expertise

Anleger profitieren von den Erkenntnissen von über 70 Anlagespezialisten, deren Erfolgsbilanz auf über 40 Jahren Erfahrung bei Multi-Asset-Anlagen beruht.


Portfolio

Der Fonds investiert auf der Suche nach regelmäßigen Erträgen in viele Anlageklassen weltweit und stellt dabei gleichzeitig die Risikosteuerung sicher. Der Fonds hält dabei mehr als 1.000 Einzeltitel. Der Schwerpunkt liegt auf Anleihen mit guter Qualität, sowohl von Staaten als auch von Unternehmen.


Erfolg

Der Global Income Conservative Fund strebt beständige regelmäßige Erträge an. Der Global Income Conservative Fund schüttet in der Anteilklasse A (dist) einmal und A (div) viermal im Jahr aus. Die angestrebte jährliche Ausschüttung in der Anteilklasse A liegt bei zwei bis drei Prozent (nicht garantiert). Die Schwankungsbreite ähnelt der einer Anlage in 70 Prozent Anleihen und 30 Prozent Aktien.



Risiko-/Ertragsprofil unserer Income-Lösungen

Quelle der Grafik: Bloomberg. Stand: Am 31. März 2018. Fonds und Indizes sind JPMorgan Investment Funds- Global Income Fund, MSCI World Index (Net) hedged EUR, Bloomberg Barclays Global Aggregate Credit Index hedged EUR, Euro Cash Indices LIBOR Total Return 3 Months. Die Fondsperformance wird anhand des Nettoinventarwerts (NAV) der Anteilsklasse A (acc) in EUR bei Wiederanlage der Erträge (brutto) inklusive tatsächlich laufender Gebühren und exklusive etwaiger Ausgabeauf- und Rücknahmeabschläge angegeben. Portfolio 60/40: 60% MSCI World Index (Net) hedged EUR, 40% Bloomberg Barclays Global Aggregate Credit Index hedged EUR. Portfolio 30/70: 30% MSCI World Index (Net) hedged EUR, 70% Bloomberg Barclays Global Aggregate Credit Index hedged EUR. JPMorgan Investment Funds - Global Income Conservative Fund Benchmark: 55% Bloomberg Barclays Global Aggregate Hedged to EUR, 30% Bloomberg Barclays US Corporate HY 2% Issuer Cap Hedged to EUR, 15% MSCI World Index (Net) hedged EUR. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht unbedingt auf die aktuelle und künftige Wertentwicklung geschlossen werden.


1Die Anzahl der „Anlageexperten“ umfasst Portfoliomanager, Researchanalysten, Händler und Kundenportfoliomanager auf Vice-President-Ebene oder darüber.


Steigerung der Erträge erfordert einen breiteren Ansatz




Angesichts des niedrigen Zinsniveaus können die von klassischen Sparprodukten– wie Bankeinlagen und Staatsanleihen – generierten Erträge mit den steigenden Lebenshaltungskosten kaum Schritt halten und die Bedürfnisse vieler Anleger nicht mehr erfüllen. Das Ersparte wird so nach Abzug der Inflation langfristig weniger.


Wer heute noch attraktive regelmäßige Erträge erzielen will, muss den Anlagehorizont erweitern. Chancen dazu bieten sich an vielen globaeln Märkten wie Hochzinsanleihen, Schwellenländeranleihen und Dividendenaktien. Ein flexibler ausschüttungsorientierter Mischfonds kann in alle Märkte sowie Sektoren investieren und von verschiedenen Ertragsquellen profitieren. So können attraktive und nachhaltige Ausschüttungen erzielt werden.



Anlageklassen

High Yield21,50%Schwellenländeranleihen4,70%
US Agency Mortgages20,40%Europäische Aktien4,70%
Hypotheken außerhalb des Agency-Sektors10,20%Schwellenländeraktien4,10%
Global Government Bonds9,80%Global REITs2,00%
Preferred Equity8,10%Barvermögen4,30%
Aktien weltweit5,40%Gesamt100,00%
Wandelanleihen4,80%
per: 31.05.2018

Bei dem Fonds handelt es sich um einen aktiv verwalteten Investmentfonds. Somit liegt die Auswahl der jeweiligen Positionen, Sektorgewichtungen, Allokationen und Fremdfinanzierungsgrade im Ermessen des Anlagenverwalters und kann ohne vorherige Ankündigung verändert werden. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für aktuelle oder zukünftige Erträge.

Fondsinformationen

Der Teilfonds strebt die Erzielung stetiger Erträge durch die vorwiegende Anlage in ein konservativ aufgebautes Portfolio aus ertragbringenden Wertpapieren an, wobei gegebenenfalls Derivate eingesetzt werden.

Anteilklasse
JPM Global Income Conservative A (acc) - EUR
ISIN
LU1458463079
Benchmark
55% Bloomberg Barclays Global Aggregate Index (Total Return Gross) Hedged to EUR / 30% Bloomberg Barclays US Corporate High Yield 2% Issuer Capped Index (Total Return Gross) Hedged to EUR / 15% MSCI World Index (Total Return Net) Hedged to EUR
Fondsmanager
Michael Schoenhaut
Eric Bernbaum
Auflegungsdatum
12.10.16
Fondsvolumen
EUR 863,45 Mio
Morningstar Rating
Kein Rating
Laufende Kosten
1,45%
AUM as of 18.06.2018

AUM (Verwaltetes Vermögen) bezieht sich auf das Fondsvolumen.
Benchmark bezieht sich auf die Fonds-Benchmark


Es kann nicht gewährleistet werden, dass die derzeit bei J.P. Morgan Asset Management beschäftigten Experten dies in Zukunft bleiben oder bisherige Ergebnisse oder Erfolge dieser Experten ein Indikator für ihre künftigen Ergebnisse oder Erfolge sind.








Anlagerisiko

  • Der Wert Ihrer Anlage kann steigen oder fallen und Sie erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück.
  • Die Renditen für die Anleger sind von Jahr zu Jahr unterschiedlich und hängen von den Dividenden- und Kapitalerträgen ab, die von den zugrunde liegenden Vermögenswerten erzielt werden. Die Kapitalerträge können in manchen Jahren negativ sein und Dividendenausschüttungen sind nicht garantiert.
  • Der Wert von Aktien kann als Reaktion auf die Performance einzelner Unternehmen und auf die allgemeinen Marktbedingungen steigen oder fallen.
  • Der Teilfonds kann mithilfe der „China-Hong Kong Stock Connect“-Programme in chinesischen A-Aktien anlegen. Die Programme unterliegen aufsichtsrechtlichen Änderungen, Mengenbegrenzungen sowie operativen Einschränkungen, die zu einem höheren Kontrahentenrisiko führen können.
  • Der Wert von Schuldtiteln kann, abhängig von der Wirtschaftslage, den Zinssätzen und der Bonität des Emittenten, erheblich schwanken. Emittenten von Schuldtiteln kommen unter Umständen ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nach oder die Bonität von Schuldtiteln kann herabgestuft werden. Bei Anleihen aus Schwellenländern und Schuldtiteln unterhalb des „Investment Grade“-Ratings sind diese Risiken in der Regel höher.
  • Darüber hinaus können Schwellenländer zusätzlichen politischen, regulatorischen und wirtschaftlichen Risiken ausgesetzt sein und weniger entwickelte Verwahr- und Abwicklungsverfahren, geringe Transparenz und höhere finanzielle Risiken aufweisen. Währungen von Schwellenländern können höheren Kursschwankungen unterliegen. Anleihen aus Schwellenländern und Schuldtitel unterhalb des „Investment Grade“-Ratings können darüber hinaus eine höhere Volatilität und eine geringere Liquidität als Anleihen aus Industrieländern und Schuldtitel mit „Investment Grade“-Rating aufweisen. Die Bonität von Schuldtiteln ohne Rating wird nicht durch Bezugnahme auf eine unabhängige Kreditratingagentur gemessen.
  • Contingent Convertible Bonds dürften nachteilig beeinflusst werden, wenn ein bestimmtes Trigger-Ereignis (wie in den Vertragsbedingungen des ausgebenden Unternehmens festgelegt) eintreten sollte. Dies kann die Folge der Wandlung der Papiere in Aktien zu einem verbilligten Preis, der zeitweisen oder dauerhaften Abschreibung des beizulegenden Werts des Papiers und/oder der Streichung oder Zurückstellung von Kuponzahlungen sein.
  • Anlagen in REITs können aufgrund von Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen und der Zinssätze verstärkten Liquiditätsrisiken und Preisschwankungen unterliegen.
  • Bei außergewöhnlichen Marktbedingungen ist der Teilfonds gegebenenfalls nicht in der Lage, das im Anlageziel genannte Volatilitätsniveau zu erreichen, und die realisierte Volatilität kann höher sein als gewünscht.
  • Der Wert von Derivaten kann schwanken. Eine geringfügige Veränderung des Werts des zugrunde liegenden Vermögenswerts kann zu einer bedeutenden Veränderung des Werts des Derivats führen. Eine Anlage in derartigen Instrumenten kann daher zu Verlusten führen, die über den ursprünglich von dem Teilfonds investierten Betrag hinausgehen.
  • Asset-Backed- und Mortgage-Backed-Securities können sehr illiquide sein und nachteiligen Zinsänderungen sowie dem Risiko ausgesetzt sein, dass die Zahlungsverpflichtungen im Zusammenhang mit dem zugrunde liegenden Vermögenswert nicht erfüllt werden.
  • Wechselkursbewegungen können die Rendite Ihrer Anlage negativ beeinflussen. Währungsabsicherungen, die zur Minimierung des Einflusses von Währungsschwankungen eingesetzt werden können, haben unter Umständen nicht den gewünschten Erfolg.



Disclaimer

Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial. Die hierin enthaltenen Informationen stellen jedoch weder eine Beratung noch eine konkrete Anlageempfehlung dar. Die Nutzung der Informationen liegt in der alleinigen Verantwortung des Lesers. Sämtliche Prognosen, Zahlen, Einschätzungen und Aussagen zu Finanzmarkttrends oder Anlagetechniken und -strategien sind, sofern nichts anderes angegeben ist, diejenigen von J.P. Morgan Asset Management zum Erstellungsdatum des Dokuments. J.P. Morgan Asset Management erachtet sie zum Zeitpunkt der Erstellung als korrekt, übernimmt jedoch keine Gewährleistung für deren Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. J.P. Morgan Asset Management nutzt auch Research-Ergebnisse von Dritten; die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden als zusätzliche Informationen bereitgestellt, spiegeln aber nicht unbedingt die Ansichten von J.P. Morgan Asset Management wider. Der Wert, Preis und die Rendite von Anlagen können Schwankungen unterliegen, die u. a. auf den jeweiligen Marktbedingungen und Steuerabkommen beruhen. Währungsschwankungen können sich nachteilig auf den Wert, Preis und die Rendite eines Produkts bzw. der zugrundeliegenden Fremdwährungsanlage auswirken. Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für aktuelle und zukünftige positive Wertentwicklungen. Das Eintreffen von Prognosen kann nicht gewährleistet werden. Auch für das Erreichen des angestrebten Anlageziels eines Anlageprodukts kann keine Gewähr übernommen werden.
J.P. Morgan Asset Management ist der Markenname für das Vermögensverwaltungsgeschäft von JPMorgan Chase & Co und seiner verbundenen Unternehmen weltweit. Telefonanrufe bei J.P. Morgan Asset Management können aus rechtlichen Gründen sowie zu Schulungs- und Sicherheitszwecken aufgezeichnet werden. Zudem werden Informationen und Daten aus der Korrespondenz mit Ihnen in Übereinstimmung mit der EMEA-Datenschutzrichtlinie von J.P. Morgan Asset Management erfasst, gespeichert und verarbeitet. Die EMEA-Datenschutzrichtlinie finden Sie auf folgender Website: www.jpmorgan.com/emea-privacy-policy.
Da das Produkt in der für Sie geltenden Gerichtsbarkeit möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt zugelassen ist, liegt es in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die jeweiligen Gesetze und Vorschriften bei einer Anlage in das Produkt vollständig eingehalten werden. Es wird Ihnen empfohlen, sich vor einer Investition in Bezug auf alle rechtlichen, aufsichtsrechtlichen und steuerrechtlichen Auswirkungen einer Anlage in das Produkt beraten zu lassen. Fondsanteile und andere Beteiligungen dürfen US-Personen weder direkt noch indirekt angeboten oder verkauft werden.
Bei sämtlichen Transaktionen sollten Sie sich auf die jeweils aktuelle Fassung des Verkaufsprospekts, der Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document – KIID) sowie lokaler Angebotsunterlagen stützen. Diese Unterlagen sind ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte sowie die Satzungen der in Luxemburg domizilierten Produkte von J.P. Morgan Asset Management beim Herausgeber, JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Taunustor 1 D-60310 Frankfurt am Main sowie bei der deutschen Informationsstelle, JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Taunustor 1, D-60310 Frankfurt.

0903c02a82150f0f