Global Equity Views | J.P. Morgan Asset Management

Each quarter, our Global Equities' senior investors, led by Paul Quinsee, meet to discuss current trends, best opportunities, and key risks in global equity markets. Our 3Q 2017 Global Equity represent the output of this meeting.

IN KÜRZE

Wir rechnen damit, dass der Trend global steigender Unternehmensgewinne, der Mitte 2016 einsetzte, angesichts des stärkeren Wirtschaftswachstums, der nach wie vor niedrigen Zinsen und der in den meisten Branchen guten Kapitaldisziplin bis 2018 anhalten wird. Die von unseren Analysten für 2017 und 2018 prognostizierten zweistelligen Gewinne scheinen realistisch zu sein.

Das Investitionsklima für Aktien ist also grundsätzlich nach wie vor gut. Dennoch wird unsere optimistische Einschätzung gedämpft, da wir aufgrund der höheren Aktienbewertungen – sowie der seit längerer Zeit ausbleibenden deutlichen Marktkorrekturen – nun vorsichtiger sind.

Wir sehen weiterhin mehr Aufwärtspotenzial in den Schwellenländern und in Europa und Japan als in den USA. Nach kräftigen Gewinnen bei Wachstumsaktien machen wir bei Substanzwerten wieder zunehmende Anlagechancen aus. An den weltweiten Märkten sehen viele Finanzwerte nach wie vor vielversprechend aus. Außerdem ist das überraschende Ausmaß der Kapazitätssenkungen bei vielen Unternehmen im Sektor Grundstoffe für unsere Anleger interessant.

Zu den potenziellen Risiken, die wir beobachten, gehören die Abkehr von den quantitativen Lockerungsmaßnahmen und deren Auswirkungen auf die Kapitalmärkte sowie die Fallen, die durch die Sorglosigkeit und übermäßige Risikobereitschaft der Investoren entstehen.


BESTANDSAUFNAHME

Seit nunmehr über einem Jahr verleiht ein stärkeres und breiteres globales Wachstumsumfeld den Unternehmensgewinnen weltweit Auftrieb. Zum Jahresende 2017 halten wir dank unserer Prognosen einer anhaltenden, synchronisierten Gewinnerholung unsere Einschätzung aufrecht, die wir als verhalten optimistisch bezeichnen würden. Wir glauben, dass diese Erholung noch eine gute Weile anhalten wird, und gehen nicht von einer Rezession in den nächsten Jahren aus (nicht einmal in den USA, die sich aktuell in der spätzyklischen Phase befinden). Die von unseren Analysten für 2017 und 2018 prognostizierten zweistelligen Gewinne scheinen, gestützt auf die auf die vielen positiven Unternehmensergebnisse im zweiten Quartal, einzutreffen. Durch unsere Bottom-up-Titelauswahl eröffnen sich zahlreiche Anlagechancen, insbesondere in Europa, Japan und den Schwellenländern.

Allerdings sind wir nur zurückhaltend optimistisch, da wir aufgrund der höheren Aktienbewertungen – sowie der seit längerer Zeit ausbleibenden deutlichen Marktkorrekturen – nun vorsichtiger sind. Unsere Anleger gehen nunmehr für die nächsten 18 bis 24 Monate von mittelmäßigen statt von übermäßig starken Gewinnen aus. Der früher oder später beginnende Abbau der Bilanzausweitungen der internationalen Zentralbanken, der voraussichtlich von der US-Notenbank (Fed) im Oktober eingeläutet wird, wird sicherlich Schwierigkeiten mit sich bringen. Und nach der starken Performance der globalen Aktienmärkte müssen wir uns gegen etwaige, durch die Sorglosigkeit und übermäßige Risikobereitschaft der Investoren verursachte Fallen schützen.

Auf den folgenden Seiten der vierteljährlich erscheinenden Global Equity Views präsentieren wir unseren Anlageausblick, besprechen Markttendenzen und beleuchten Chancen und potenzielle Risiken.

TRENDS

Wirtschaftswachstum und Unternehmensgewinne

Der Umfang des globalen Wachstums hat einst skeptische Investoren ermutigt, die Bedenken hatten, dass das Wachstum sich zu sehr auf die USA konzentriert. Heute sind sowohl in den Industrie- als auch in den Schwellenländern ein synchronisiertes Wachstum und steigende Wachstumserwartungen zu beobachten. Der Einkaufsmanagerindex (EMI) liegt weiter auf einem gesunden Niveau, in den Schwellenländern beschleunigt sich das Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) und die Breite des Industrieproduktionswachstums nimmt zu. Manch einer ist dazu übergegangen, dies mit dem alten Klischee eines „Goldlöckchen“-Umfelds zu vergleichen. Das kann natürlich nicht ewig so weitergehen, aber unseres Erachtens dürfte bis 2018 ein Umfeld vorherrschen, das weder zu heiß noch zu kalt ist.

Die Gewinne beflügeln die Märkte (DARSTELLUNG 1), und wir prognostizieren für 2017 und 2018 ein weltweites Gewinnwachstum je Aktie im zweistelligen Bereich. In den USA wird das Gewinnwachstum seit einigen Jahren durch das stetige Umsatzwachstum, bessere Margen und Aktienrückkäufe in großem Umfang angekurbelt. Wir gehen nicht davon aus, dass sich daran etwas ändern wird. Durch die höhere Verschuldung werden die Rückkäufe allerdings letztendlich gedrosselt werden. In Europa wachsen die Unternehmensgewinne das erste Mal seit sechs Jahren, wenngleich wir einräumen, dass die anhaltende Stärke des Euro eine potenzielle Belastung darstellt. Durch Kostenstruktur japanischer Unternehmen dürften dieses und nächstes Jahr die Gewinne zulegen. In den Schwellenländern prognostizieren wir für 2017 ein hohes zweistelliges Gewinnwachstum.

Die diesjährige Rally ist auf das Gewinnwachstum zurückzuführen

Quelle: FactSet, MSCI, J.P. Morgan Asset Management. Die angegebenen Erträge beziehen sich auf MSCI Gross Return Indizes, mit Ausnahme der USA, die sich auf den Ertrag des S&P 500 Index beziehen. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht unbedingt auf die aktuelle und künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Stand der Daten: 30. September 2017.

Internetwerte

Im bisherigen Jahresverlauf wurden die Aktienmärkte durch Wachstumsaktien beflügelt, insbesondere von einer kleinen Gruppe von Internetunternehmen, die am Markt unter den Namen BAT (Baidu, Alibaba und Tencent) und FANG (Facebook, Amazon, Netflix und Google) bekannt sind. Einige Investoren gehen hier von einer Blasenbildung aus und ziehen Parallelen zu den extremen Kursen vieler Technologiewerte im Jahr 1999. Alles in allem sind wir jedoch nicht sonderlich besorgt, da diese Unternehmen über eine riesige Nutzerbasis, beeindruckende Wachstumsraten und in vielen Fällen auch über eine hohe Rentabilität verfügen. Durch die jüngste Rally sind sie zwar nicht mehr so attraktiv, aber ihre Bewertungen erscheinen noch nicht unangemessen hoch. Das größte Risiko stellen potenzielle Regulierungen dar.















Paul Quinsee

 








Managing Director und Leiter des globalen Aktienteams



Featured Funds

JPMorgan Funds - Europe Strategic Value Fund

 

Der JPMorgan Funds - Europe Strategic Value Funds setzt auf die aussichtsreichsten Value-Werte am europäischen Markt.

Mehr erfahren

 

Featured Funds

JPMorgan Funds - US Value Fund

 

Der JPMorgan Funds – US Value Fund strebt ein langfristigen Kapitalwachstums durch die Anlage in Substanzwerte in den USA an.

Mehr erfahren

 







John Bilton


 

Head of the Global Strategy Team for the Multi-Asset Solutions Group.


Featured Funds 

JPMorgan Funds—Global Bond Opportunities Fund

 

Broaden the borders of your bond portfolio. The Fund provides flexible, high-conviction exposure across more than 15 fixed income sectors and 50 countries.


More about this fund